Die meistgefragten Jobs der IT-Branche


1. Programmierer/Softwareentwickler:
30% aller Stellenanzeigen zielen auf die Spitzengruppe unter den IT-Spezialisten. Besonders gefragt sind Kenntnisse in den Programmiersprachen C++, C und Java, für Projekte im Microsoft-Umfeld ist Visual Basic wichtig. Für den Bereich Internet/Multimedia sind HTML und der Umgang mit Bildbearbeitungssoftware unabdingbar. Traditionsunternehmen verlangen noch immer häufig ein abgeschlossenes Informatikstudium - viele Softwarehäuser zeigen sich weniger konservativ und akzeptieren auch Studienabbrecher und Quereinsteiger, die über die entsprechenden Kenntnisse verfügen. Wichtig: Sehr gute Englischkenntnisse.

2. System- und Netzwerk-Spezialisten:
Bei der Verwaltung von Betriebssystemen, Datenbanken und Netzwerken haben Techniker mit einschlägigen Kenntnissen ebenso gute Chancen wie Informatiker. Häufig sind Kenntnisse in mehreren Betriebssystemen erforderlich, da in vielen Firmen unterschiedliche Netzwerke verknüpft werden müssen. Am meisten gefragt sind Kenntnisse in Windows NT und 95/98, Unix und Novell NetWare sowie die Beherrschung des Internet-Protokolls TCP-IP. 20% aller Stellenanzeigen beziehen sich darauf.

3. IT-Berater und Trainer:
Häufig werden sehr hohe Anforderungen an die Qualifikation der Bewerber gestellt, weil sie - als Angestellte des Lösungsanbieters oder assoziierter Unternehmen - immer auch repräsentieren. Da die Beratertätigkeit überwiegend in den Firmen der Kunden ausgeübt wird, sind häufig auch betriebwirtschaftliche Kenntnisse notwendig, um vorhandene Geschäftsprozesse in Anwendungen umsetzen zu können. Top gefragt: Know-how im Bereich der Datenbanken Oracle, SOL und DB2 sowie in den Programmiersprachen C++, C, Java, Visual Basic und Cobol. Besonders gesucht sind SAP-Berater, Wirtschaftswissenschafter mit entsprechender Zusatzqualifikation haben die besten Chancen.

4. T-Vertrieb und Marketing:
10% aller Stellenangebote beziehen sich auf die Vermarktung von IT- und Telekommunikationslösungen. Gefragt sind neben klassischen Verkäufern mit fundiertem IT-Wissen vor allem auch Marketing- und PR-Fachleute. Für Führungspositionen ist ein abgeschlossenes Betriebswirtschaftstudium Voraussetzung; idealer Weise mit dem Schwerpunkt Marketing. Dennoch haben auch Kaufleute mit guten IT-Kenntnissen Chancen: Der Fachkräftemangel ist besonders im Vertriebsbereich immens.

5. Benutzerservice und Support:
9% Nachfrage auf dem Stellenmarkt - dies dürfte die wachsende Bedeutung von Telefon-Support (Hotlines) und Hilfestellung vor Ort bei Hard- und Softwareproblemen jedoch nur ungenügend darstellen. Für den Support-Bereich gibt es keine einheitlichen Anforderungen, teilweise genügen fundierte Anwender-Kenntnisse einer bestimmten Software, um in eine Tätigkeit einzusteigen. Viele Firmen schulen ihre Mitarbeiter intern. Der Support-Bereich bietet ideale Jobchancen für Computerfreaks, Autodidakten, die bereit sind, auch künftig dazuzulernen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

(C) Copyright 2017  ADMG Ltd.  All Rights Reserved.